*
Sprachen-Flaggen
blockHeaderEditIcon
Deutsch englisch

Über uns

2016

Neuausrichtung in der Geschäftsleitung der ROTOR TOOL GmbH. Die operative Geschäftsleitung führt neu Marcel Britt zusammen mit dem Betriebsleiter David Roider. Das Familienunternehmen geht mit der nächsten Generation in die Zukunft! Daniel Roider bleibt dem Betrieb bis auf weiteres erhalten. 

2014

Der Maschinenpark konnte im Bereich Fräsen (Hermle C32) sowie im Drehen (Okuma LB3000EX) erweitert werden. 

2007

...wurde das renommierte Präzisions-Spannfutter der Firma Graber übernommen. Das Graber Futter sowie das Zubehör (Backen, Flansche, Luftzufuhrrohre usw.) werden ab März 2007 in Oetwil hergestellt und vertrieben.

2004

...konnte der Maschinenpark mit einer Innenschleifmaschine Tripet TST 120 und einer Universal-Rundschleifmaschine Kel-Vista ausgebaut werden. Die Kernkompetenz "Schleifen" wurde somit weiter gefestigt.

2001

...wurden an der EMO in Hannover wiederum verschiedene neue Produkte vorgestellt:

  • ein Set mit diversen Spitzen- und Hohlspitzen-Einsätze, Main-Line, Typ K 
  • Spitzen mit verlängerter und extrem schlanker Spindel, Main-Line, Typ L 
  • höchstpräzise Spitzen mit kleinem Kopf zum schleifen und feindrehen, HP-Line

1999

...war wiederum ein ereignisreiches Jahr. Es konnte eine grössere Industrieliegenschaft, ebenfalls in Oetwil am See, erworben und umgebaut werden.

1997

...erfolgte die Zertifizierung der ROTOR TOOL GmbH nach den Normen ISO 9001.

Ebenfalls im Laufe 1997 wurde die bisherige Main-Line neu überarbeitet. An Stelle der einstellbaren Nadellager werden bei den Ausführungen MK 1 ST bis MK 6 ST wartungsfreie Normlager verwendet. Die modernen Spitzen im neuen Design entsprechen den heutigen Anforderungen nach hoher Genauigkeit und Zuverlässigkeit ohne spezielle Wartung.?Die grossen Spitzen, ab MK 6 SU, werden nach wie vor mit einstellbaren Lagern gebaut.

1995

...gründeten Monika und Daniel Roider die ROTOR TOOL GmbH. Sämtliche ROTOR-Aktivitäten wurden nun über die neu gegründete Gesellschaft abgewickelt. ROTOR wurde Erstausrüster diverser Maschinenhersteller. Die höchstpräzisen Sonderspitzen (max. Rundlaufabweichung von 0.002 mm) sollen mithelfen die hohen Qualitätsanforderungen im u.a. Rundschleifen und Hartdrehen sicher zu stellen.

1993

Anlässlich der EMO in Hannover, wurden zusätzlich zum bestehenden Angebot die farbigen Eco-Line Spitzen sowie ein Stirnmitnehmer-Programm vorgestellt.

1992

Die seit 1974 bestehende Einzelfirma D. Roider Präzisionsmechanik erwarb im Frühling das gut eingeführte ROTOR-Programm.

1982

Nach dem Tod von Frau Scherler, erwarb die Firma Holzegger AG, Rapperswil sämtliche Rechte betreffs den ROTOR-Produkten. Dank den nach wie vor sehr aktiven Partnern im In- und Ausland konnten die ROTOR-Spitzen gut verkauft werden.

1941

Nach Ablauf des Patentschutzes trennten sich die Geschwister Scherler. Hans Scherler gründete ein eigenes Unternehmen und produziert unter dem Produktenamen Favor identische Spitzen.

Kurz nach dem Krieg setzte ein soeben mit seiner Familie in Canada eingewanderter Europäer auf die bewährten ROTOR Spitzen. Das „Parade-Pferd“ ROTOR war in den ersten Jahren für die Existenzsicherung der Familie verantwortlich. In den sechziger Jahren lag der Marktanteil an rotierenden Spitzen in Canada über 50%. Noch heute zählt KAR Ltd. zu den drei wichtigsten ROTOR Kunden.

ROTOR ist auch in der Schweiz unumstritten die Nummer 1. ROTOR-Spitzen ist zum Fachausdruck für mitlaufende Spitzen geworden.

1927

...kaufte die Familie Scherler das ROTOR Patent, gründete einen Fertigungsbetrieb, produzierte und vertrieb die ersten mitlaufenden Spitzen.

Bereits in den ersten Geschäftsjahren konnte das innovative Spannwerkzeug nach England, Frankreich und Oesterreich exportiert werden.

1926

...wurde die ROTOR Spitze als weltweit erste mitlaufende Gegenspitze in der Schweiz patentiert. Hauptmerkmale waren die einstellbaren Nadellager sowie die Tellerfeder welche das Axiallager vor Ueberlast schützt.

Textblock1
blockHeaderEditIcon

Zentrierspitzen

Hochpräzise Zentrierspitzen für Dreh- und Schleifmaschinen. Robuste und bewährte Konstruktion für den universellen Einsatz. Es stehen Spitzen mit Morsekonen von MK 1 bis MK 7 sowie metrischen Konen zur Auswahl.

mehr...

Textblock2
blockHeaderEditIcon

Feste Zentrierspitzen

Hochpräzise Hartmetall-Zentrierspitzen zum Schleifen, Messen und Prüfen. Hohe Rundlaufgenauigkeit der 60°-Spitze sowie die Winkelgenauigkeit des Morsekegelschaft ermöglichen optimale Ergebnisse.

mehr...

Textblock3
blockHeaderEditIcon

Präzisionsspannfutter

Das feinfühlige Präzisionsspannfutter ist das ideale Spannmittel für dünnwandige Teile bei hohen Anforderungen an die Spannwiederholgenauigkeit (Konzentrizität). Rotierende und stationäre Ausführungen zum Feindrehen, Schleifen, Honen usw. - stationäre Ausführungen zum Fräsen, Bohren usw.

mehr...

Textblock4
blockHeaderEditIcon

Zubehör

* Div. Luftzufuhrrohre 
* Stahl- und Alu-Aufsatzbacken
* Flansche und sonstiges Zubehör
* Ausdrehringe
* Ausdrehbolzen

mehr...

Adresse Rotortool
blockHeaderEditIcon

ROTOR TOOL GmbH

Esslingerstrasse 13
CH-8618 Oetwil am See
Tel. +41 44 929 24 62
Fax +41 44 929 15 63

Facebook
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail